die ersten Nächte / der Schlafplatz

Haben Sie schon davon gehört, dass die Hunde in der Nacht plötzlich den Kopf heben, ein kurzes Wuff von sich geben und dann ganz relaxt weiterschlafen?
Das ist ein Rudelverhalten welches den anderen signalisiert: "Es ist alles OK". Solange Ihr Hund ruhige Atemzüge von Ihnen wahrnimmt, kann auch er entspannt schlafen.

Ein Hund der alleine in einem Raum schlafen MUSS hat dies nicht und kommt dadurch nie in einen tiefen entspannten Schlaf.
Laut Ganslosser* kann dies sogar krank machen. Einzige Ausnahme: der Hund geht freiwillig woanders hin.

Ihr Welpe sollte somit am Anfang auf jeden Fall im gleichen Raum schlafen wie auch sein Mensch, denn er braucht die Atemgeräusche.

Ideal ist eine Schlafstelle direkt neben dem Bett um im Fall der Fälle dem Welpen jederzeit die Hand zum trösten und kuscheln hinein halten zu können.
Wir empfehlen diesen Schlafplatz so einzurichten, dass der Welpe, falls er sich lösen muss, sich bemerkbar machen muss.

*Udo Ganslosser - deutscher Zoologe und Verhaltensforscher